Schachverein Seubelsdorf e. V.
Willkommen
AKTUELLES
Termine
Spielbetrieb
2018/2019
I - Regionalliga
II - Kreisoberliga
U14-Bezirk
U16-Bezirk
BSB-Schnell-MM
2017/2018
2016/2017
Archiv 1. Mannschaft
Archiv 2. Mannschaft
Archiv 3. Mannschaft
Turnierberichte
Jugend
Schulschach
Regeln-Ordnungen
Verein
DWZ/ELO
Spiellokal-Training
Intern-Login
Impressum
Datenschutz
Sitemap

Spielbetrieb - U16 Bezirk


Saison 2018/2019

SV Seubelsdorf

Mannschaftsführer:
Sebastian Werner

Kontakt:

 

Kilian Mager, Hermann-Wandersleb-Ring 6, 53121 Bonn
Tel.: 0175 / 480 50 40
Email: mager.kilian_svs@web.de

 

 

Spiellokal:
Myconius-Haus der evangelischen Gemeinde (rechter Hand vor der evangelischen Kirche)
Kronacher Straße 16
96215 Lichtenfels
Tel: 09571 / 2077 (Pfarramt)
Es gibt belegte Brötchen und Getränke.

 

Dokumente zum Download:

 

Spielplan vom SV Seubelsdorf

Mannschaftsaufstellung (Ligamanager)

Merkblatt für alle Spieler

Merkblatt Regeln (siehe im internen Bereich)

 

Alles Weitere (Mannschaften, Paarungen, Tabelle etc.) hier im Ligamanager.

 

 

26.01.2019

Sa

BVO

Stichkampf Oberfränkische U16 Mannschaftsmeisterschaft

 

!!! Seubelsdorf ist Oberfränkischer U16 Mannschaftsmeister!!!

Nachdem sich die U16 Teams von Seubelsdorf und Bamberg während der Saison mit 2 zu 2 getrennt hatten, musste der heute ausgetragene Stichkampf die Entscheidung bringen:

 

SC 1868 Bamberg

DWZ

-

SV Seubelsdorf

DWZ

1½ - 2½

1

2

Zweckbronner, Maximilian

1458

-

1

Focsa Lutz, Tudor

1217

1 - 0

2

3

Wolf, Vincent

1570

 

2

Süppel, Florian

990

0 - 1

3

6

Renner, Timon

1275

-

4

Kühnberger, Maximilian

984

0 - 1

4

12

Boger, Michael

959

-

13

Wagner, Tizian

1196

½ - ½

Schnitt:

1316

-

Schnitt:

1097

 

 

Diesen konnte Seubelsdorf in einer packenden und engen Begegnung knapp für sich entscheiden. Als Oberfränkischer U16 Meister kann sich Seubelsdorf nun auf die nächste Runde auf bayerischer Ebene freuen.

 

Der anstehende Stichkampf versprach bereits im Vorfeld größten Unterhaltungs- und Spannungswert.

Dies war nicht nur der Tatsache geschuldet, dass der Oberfränkische Meistertitel in diesem Spiel bestimmt werden sollte, sondern auch dem Umstand, dass es in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Duelle mit richtungsweisendem Charakter zwischen den beiden Vereinen gegeben hatte.

2016 erreichte die Seubelsdorfer Erwachsenenmannschaft mit einem Sieg gegen Bamberg 2 im letzten Spiel erstmals den Meistertitel in der Bezirksoberliga, 2018 endete dieselbe Konstellation mit einem Bamberger Erfolg, wobei sich schließlich beide Teams über den Aufstieg freuen durften. Und auch in der laufenden Regionalligasaison sollte es das Spiel gegen Bamberg sein, welches den ersten Regionalligasieg der Vereinsgeschichte einbrachte.

Und auch dieses Mal hielt die Paarung, die nun schon fast als oberfränkischer Klassiker zu bezeichnen ist, das, was sie versprach. An Brett drei glückte es Maximilian Kühnberger, den Gegner mittels Finte zu einem vermeintlichen Figurengewinn zu verleiten, der aber faktisch darauf abzielte, die aufgestellte Mattdrohung zu kaschieren.

Doch ließ sich Bamberg durch den Rückstand nicht entmutigen. Zwar erreichte Tudor Focsa Lutz durch geschickte Abwicklung eine vorteilhafte Position, doch gelang es seinem Kontrahenten, sich durch einige Schachs zu befreien und in deutlichen Vorteil zu kommen, sodass Tudor nichts anderes blieb, als sich mit großem Kampfgeist gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Zugleich bauten die Bamberger großen Druck an den anderen Brettern auf.

Insbesondere an Brett zwei sah es so aus, als würde sich Florian Süppel bald seinem starken Gegner geschlagen geben müssen, die materielle Überlegenheit schien einfach zu groß. Umso unerwarteter erfolgte Florians Konter, der erheblichen Figurengewinn und den zweiten Sieg einbrachte. Folglich fehlte Seubelsdorf nur noch ein halber Brettpunkt zum Gewinn des Vergleiches.

Unterdessen konnte sich Tizian Wagner zunächst dem Druck entziehen, musste jedoch die Abwicklung in ein nachteiliges Bauernendspiel hinnehmen, dass er jedoch geschickt zum Unentschieden verteidigte und somit den fehlenden halben Zähler beisteuerte.

Am Endresultat konnte auch die kurz danach feststehende Niederlage von Tudor nichts mehr ändern.
 

Die Seubelsdorfer U16 darf sich nun als Oberfränkischer Meister auf die im Juni anstehende Runde auf bayerischer Ebene freuen.

 

Bericht: Kilian Mager

 


 

 

1. Runde am 17.11.18 | Einzelergebnisse aus
1 SV Seubelsdorf DWZ ELO - SC 1868 Bamberg DWZ ELO 2 - 2
1 1 Focsa Lutz, Tudor 1152   - 2 Zweckbronner, Maximilian 1462   1 - 0
2 2 Süppel, Florian 1129   - 3 Wolf, Vincent 1391 1251 0 - 1
3 3 Robisch, Jan     - 4 Steiner, Tizian 1324   1 - 0
4 4 Kühnberger, Maximilian 806   - 6 Renner, Timon 1073   0 - 1
Schnitt: 1029   - Schnitt: 1312 1251

 

Stichkampf erforderlich.

 

Klaus Wiemann  | klaus@wiemann-ke.de