Schachverein Seubelsdorf e. V.
Willkommen
AKTUELLES
Termine
Spielbetrieb
Turnierberichte
Jugend
Ehrungen
Bund - DSJ
Land - BSJ
Bezirk - BVO
Kreis - CNLK
2019-Turniere
2018-Turniere
2017-Turniere
2020-DJEM-Willingen
2019-DJEM-Willingen
2018-BJEM
2017-DJEM-Willingen
2017-BJEM
2016-DJEM-Willingen
2016-BJEM
Schulschach
Regeln-Ordnungen
Verein
DWZ/ELO
Spiellokal-Training
Intern-Login
Impressum
Datenschutz
Sitemap

Quelle: Deutsche Schachjugend

Mo. 19.10.2020 bis So. 25.10.2020 in Willingen (Upland) / Hessen

Startseite DJEM2020

 

Tobias Kolb ist Deutscher Vizemeister U16 im Schach

 

 

Vom 19. bis 25.10.2020 nahm der Seubelsdorfer Tobias Kolb an der größten deutschen Jugendveranstaltung im Schach, der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen (Sauerland), teil.

Trotz der schwierigen Umstände durch die Corona-Pandemie konnte dieses Turnier mit viel Aufwand und Engagement des Veranstalterteams der Deutschen Schachjugend stattfinden.

In der Altersklasse U16 ging das oberfränkische Schachtalent Tobias Kolb als Setzlistenplatz 7 von 24 der besten deutschen Jugendlichen an den Start.

In den ersten 3 Runden siegte Tobias souverän gegen nominell schwächere Gegner, bevor in Runde 4 der erste Härtetest gegen den an Platz 1 gesetzten FM Ruben Gideon Köllner anstand. Nach zähem Ringen und einer bis zum bitteren Ende ausgespielten Partie folgte ein hart erkämpftes Remis.

Dann kam Corona ins Spiel. Einer von Tobias’ Zimmergenossen stand unter dem Verdacht, mit Corona infiziert zu sein und musste sich somit testen lassen. Allerdings konnte dieser Test erst am darauffolgenden Tag stattfinden, was die gesamte bayerische Delegation darum fürchten ließ, ob Tobias und seine anderen 3 bayerischen Zimmerkollegen überhaupt noch weiterspielen dürfen oder durch ein positives Testergebnis zur Abreise gezwungen werden.

Nach vielen Überlegungen und Absprachen mit dem Hotel und dem turnierbegleitenden Arzt wurden die 4 Spieler auf Einzelzimmer separiert, durften glücklicherweise aber trotzdem zum nächsten Spieltag antreten. Die Partie wurde in einem isolierten Raum durchgeführt. Trotz dieser Verwirrung schaffte es Tobias mit schwarz Remis zu spielen.

Nachdem die „Verdächtigen“ negativ getestet worden waren, ging es in Runde 6 wieder zurück in den großen Spielsaal. Der Gegner hieß Marius Deuer: 2008 geboren und eines der größten Nachwuchstalente, das zwei Altersklassen weiter oben mitspielte.

Obwohl Tobias in der Eröffnung überrascht wurde, gelang es ihm, die Partie zu drehen und den vollen Punkt zu erzielen. Dieser Sieg sicherte ihm alle Chancen auf den Titel. Zu Beginn der letzten Runde führten er und Ruben mit 1 Punkt Vorsprung vor dem Rest des Feldes.

In der letzten Runde ging es nun um die Wurst. Tobias und Ruben mussten unbedingt gewinnen, da keiner von beiden wusste, ob ein Remis zum Deutschen Meistertitel reichen würde.
Ruben gewann seine Partie schnell. Tobias ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und zog mit einem souveränen Sieg nach.

Die beiden Kontrahenten führten am Ende jeweils mit 1,5 Punkten Vorsprung vor dem Rest des Teilnehmerfeldes.

Damit schloss Tobias das Turnier mit einer meisterhaften Ausbeute von 6 Punkten aus 7 Partien ab, was ihm letztendlich als erstem Schachspieler in der Lichtenfelser Stadtgeschichte den Deutschen Vizemeistertitel im Jugendschach einbrachte.

 

Für weitere Informationen stehen die Seiten der Deutschen Schachjugend zur Verfügung:

https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dem-u16/tabelle/

Bericht und Foto: Michael Kolb

 

 

Tabellenstand nach der 7. Runde (Endstand)
DEM U16 19. – 25.10.2020 in Willingen

Pl. Rg Spieler Verein Land G U V Pkt Bhz 1St Bhz II 1St
1 = 1 Ruben Gideon Köllner SF Deizisau Württemberg 5 2 0 6 27½  
2 = 7 Tobias Kolb SC 1868 Bamberg Bayern 5 2 0 6 26  
3 + 11 Marius Deuer SC Weiße Dame Ulm Württemberg 4 1 2 26  
4 + 6 Marius Fromm Greifswalder SV Mecklenburg-Vorpommern 3 3 1 25½  
5 - 2 Tobias Kölle TSV Schönaich Württemberg 2 5 0 25  
6 - 10 Jan Boder SC ML Kastellaun Rheinland-Pfalz 3 2 2 4 26  
7 + 12 Daniel Sulayev SV Empor Berlin Berlin 3 2 2 4 24½  
8 - 8 Christoph Dahl SG Grün-Weiß Dresden Sachsen 3 2 2 4 22  
9 + 4 Jan Pubantz HSK Lister Turm Niedersachsen 3 2 2 4 21½  
10 + 17 Petro Lohvinov SK München Südost Bayern 3 2 2 4 19  
11 + 13 Paul Hinrichs SK Bingen Rheinland-Pfalz 3 1 3 24½  
12 - 3 Marco Dobrikov SV Hockenheim Baden 3 1 3 22½  
13 - 24 Magnus Müller ESV Gera Thüringen 3 1 3 21½  
14 - 9 Jakob Weihrauch Hamburger SK von 1830 Hamburg 2 3 2 20  
15 = 16 Erik Pahl Delmenhorster SK Bremen 1 4 2 3 25  
16 = 5 Alex Dac-Vuong Nguyen Schachgemeinschaft Leipzig Sachsen 1 4 2 3 22  
17 = 21 Denis Skabs Schachfreunde Brackel 1930 Nordrhein-Westfalen 2 2 3 3 21½  
18 + 15 Niclas Hommel SC Kreuzberg Berlin 2 2 3 3 17½  
19 - 19 Philip Reimer SK Lehrte von 1919 Niedersachsen 1 3 3 22  
20 + 18 Taron Khachatryan TuRa Harksheide Schleswig-Holstein 0 5 2 21 130½
21 - 22 Alwin Mainka DJK Arminia Eilendorf 1919 Nordrhein-Westfalen 1 3 3 21 129½
22 = 20 Erik Simukov SVG CAISSA Kassel Hessen 1 2 4 2 20½  
23 + 23 Peter Zackrisson USV Potsdam Brandenburg 1 1 5 19½  
24 - 14 Maximilian Lohr FC Ergolding 1932 Bayern 1 1 5 18  

Quelle: Deutsche Schachjugend

 

 

Klaus Wiemann  | klaus@wiemann-ke.de